Biotiva Header, Landwirtschaft, Bio, Ernte, Erntearbeiten

Von Damals bis Heute

1972

Es riecht nach kalkiger Erde inmitten sanfter Hügel in der Sommerhitze in Zentral-Istrien. Kleine Äcker, Steine und Wege, wohin das Auge schaut. Oliver, gerade 6 Jahre geworden, verbringt seine ersten Schulferien auf dem Hof seiner Großmutter. in einem kleinen istrianischen Dorf.

 

„Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie lehmig und schwer der Boden war, aus dem wir die Kartoffeln mit kleinen Haken ausgruben. Für mich ein kindliches Abenteuer- für meine Familie dort harte Arbeit“, so Oliver Germek – Gründer und Inhaber von Good Organics und der Marke Biotiva. 

 

Das Leben war dort sehr einfach, karg und sehr hart. Der Ertrag des Hofs war gering. Aber warum wurde nicht mehr angebaut? “Heute verstehe ich, dass auf dem Hof meiner Oma alles einem Prinzip folgte: säe und ernte nur so viel, dass auch im nächsten Jahr auf dem Acker noch etwas wächst. Komisch für mich, denn aus Deutschland kannte ich nur volle Supermarktregale, immer neue Produkte und mehr Konsum. So, als wenn es problemlos möglich wäre immer mehr Fleisch, Milch, Frisches, Exotisches und “Fast Fertiges” zu kaufen.” 

1985

Auf der Suche nach professionellen Vertriebswegen gründete Christoph Bosch, Enkel von Robert Bosch, gemeinsam mit anderen den weltweit ersten Bio-Versandhandel “nurnatur”. Sie boten interessierte Kunden mit Hilfe kleiner Werbemagazine die ersten Bio-Produkte an. Eine echte Pionierleistung, aus der viele Jahre später „Biotiva“ wurde.

1989

In den späten 80er Jahren lernten sich Christoph und Brij Mohan kennen. Brij stammte aus Indien und hatte auf Teeplantagen in Darjeeling die Folgen von Pestizideinsatz und synthetische Dünger kennengelernt: dort sanken nach langjähriger Einsatz die Erträge, die Böden waren ausgelaugt und erodierten. Auf Basis dieser Erfahrung begann er mit traditionellen Anbauverfahren zu experimentieren und wurde letztlich zu einem Pionier der indischen Bio-Bewegung. Diesen Prinzipien folgt die Familie Mohan bis heute und entwickelt sie permanent weiter.

1994

nurnatur begann bereits in den 90er Jahren, ökologische Massnahmen auf den Plantagen zu unterstützten und förderten u.a. erste Baumpflanzprojekte in Indien. 

Später folgten viele weitere Maßnahmen und Projekte: beispielsweise der Verkauf von Tees der Fairbiotea-Initiative, die sich für eine nachhaltige sozioökologische Entwicklung einsetzten in China.

2008

Im Jahr 2008 wurde Oliver auf das Unternehmen aufmerksam. Werte und Geschichte des Unternehmens nurnatur faszinierten ihn.


“Nach meinem BWL-Studium und vielen sehr erfolgreichen Jahren in der IT-Branche war ich offen für einen Weg. Ich beteiligte mich am Unternehmen und entschloss mich, meine Energie, Ideen und Erfahrungen in eine nachhaltigere Lebensmittelbranche zu investieren. Gegen viele Widerstände, und nach großen Höhen und Tiefen: ich bin fester denn je überzeugt, daß gemeinsam mit unserem tollen Biotiva Team sowie unseren fantastischen Kunden sowie Partnern dieser Weg gelingen kann. Hin zu einer nachhaltigeren Ernährung im Einklang mit Mensch und Natur. Darauf freue ich mich sehr.”

2020

Biotiva erreichte im vergangenen Jahr mit mittlerweile 603 Produkte in reinster Bioqualität ein neues Rekordhoch an Produkten - zu 100 Prozent vegan und Bio-zertifiziert. Das sind 40 Prozent mehr Produkte als noch im Jahr 2019. Durch die kontinuierliche Sortimentserweiterung möchte Biotiva den Zugang zur gesunden Ernährung im Einklang mit der Natur weiter fördern und allen Interessierten die Möglichkeit geben besser zu essen.  

2021

Mit “1 Product = 1 Tree” setzt Biotiva neue Maßstäbe. Gemeinsam mit dem Partner Eden Reforestation Projects pflanzt das Unternehmen pro verkauftem Produkt einen Baum. Mit jeder Bestellung sind unsere Kund:innen maßgeblich daran beteiligt, CO2 zu reduzieren und einen Lebensraum für die lokalen Spezien zu ermöglichen und die Biodiversität zu verbessern. Zudem schafft Biotiva damit langfristig Arbeit und Perspektive für die Menschen vor Ort. Das Ziel: 1 Million Bäume in 2022. Erfahre mehr

“Wir erhoffen uns einen noch größeren positiven Impact zur Verbesserung der Lebensqualität auf unseren Planeten schaffen zu können. Aus diesem Grund haben wir uns den Kooperationspartner “Eden Project” ins Boot geholt.”, so Geschäftsführer Oliver Germek.

Mit “1 Product = 1 Tree” setzt Biotiva neue Maßstäbe. Gemeinsam mit unserem Partner Eden Reforestation Projects pflanzen wir für jedes verkaufte Produkt einen Baum. Erfahre mit Klick auf den Banner mehr.