Bild: Shutterstock, Biotiva

Valentinstag oder auch das Fest der Liebe

Jährlich am 14. Februar wird der Valentinstag gefeiert, dessen Wurzeln bis ins weite Mittelalter zurückreichen.

Woher kommt der Brauch des Valentinstages?

Überlieferungen vermuten, dass der Brauch zum Gedenktag des heiligen Valentin entstand. Dieser wurde das eine Mal als römischer Priester, das andere Mal als Bischof von Terni dargestellt. Bekanntheit erlangte er durch seine Fähigkeiten, Kranke und Verkrüppelte heilen zu können. Zudem verschenkte er Blumen an Verliebte und vollzog Trauungen, auch wenn sie teils gegen den staatlichen Willen waren. Der 14. Februar war laut den Überlieferungen das Datum seiner Hinrichtung und an diesem wird er bis heute geehrt.
Ebenso könnte das Fest für die römische Göttin Juno (griechisch: Hera) für den heute bekannten Valentinstag verantwortlich sein. Die Göttin gilt als Schützerin von Ehe sowie Familie und sorgte als Ratgeberin und mit Hilfe eines Liebesorakels den Frauen bei der richtigen  Partnerwahl. Am 14. Februar ehrt man sie traditionell mit Blumenopfern.
Eine andere Legende zeugt davon, dass die Paarungszeit der Vögel in England oder Frankreich am 14. Februar begonnen habe. Der Dichter Chaucer schrieb zu diesem Anlass im "Parlament der Vögel" ("Parliament of Foules"): "For this was sent on Seynt Valentyne's day, whan every foul cometh ther to choose his mate", womit er die zur Jahreszeit passenden erwachenden Gefühle beschrieb.

Heiratsreife Beschenken ihre Lieben

Zudem gibt es einen alten Volksglauben, der besagt, dass die Frau eben jenen Mann heiraten werde, welchen sie am Valentinstag als erstes erblickt. Daher bringen Heiratswillige Männer ihren Angebeteten einen Blumenstrauß. Mittlerweile hat sich der Brauch etwas geändert und Liebende beschenken sich gegenseitig mit Aufmerksamkeiten, wie wertschätzende Briefen, Blumen oder süßen Leckereien. Denn eins ist klar: Liebe geht durch den Magen. Diese Redensart stammt aus der Zeit, in der es noch klassische Rollenverteilungen zwischen Mann und Frau gab. Bis in die 60er Jahre war in den meisten Familien üblich, dass der Mann arbeitete und die Familie mit Geld versorgte. Die Frau war damals für den Haushalt und die Kinder verantwortlich. Gutes Essen galt lange Zeit als Liebesbeweis der Frau.

Die Rollenbilder haben sich verändert, aber Liebe geht meist immer noch durch den Magen.

Daher feiern wir bei Biotiva den Tag der Liebe mit einem 10 Prozent Rabatt Gutschein. Profitiere heute noch davon und feier Valentinstag mit Biotiva-Produkten und deiner/deinem Liebsten/m. Außerdem schenkst du so deiner/m Liebsten auch Bäume - denn für jedes verkaufte Produkt pflanzen wir einen Baum.
Du brauchst Produktinspiration? Dann stöber gerne durch unsere Webseite:
18,99 €18,99 €
15,99 €15,99 €
4,99 €4,99 €
13,99 €13,99 €
7,99 €7,99 €
13,99 €13,99 €
vor [time] Minuten, aus [location]
Du hast dich erfolgreich angemeldet!
Diese E-Mail wurde registriert